Niederlage im Spitzenkampf

Eduards Kucepalovs (blau)
Eduards Kucepalovs (blau)

Der KSV Seeheim hat den Spitzenkampf in der Hessenliga gegen den SC Großostheim mit 11:19 verloren. In einer ausgeglichenen Begegnung mit jeweils fünf Einzelsiegen auf beiden Seiten gaben die höheren Wertungen den Ausschlag zugunsten der Gastgeber.

 

In der ersten Hälfte verbuchten René Jünger (130 kg) und Sandro Görisch (98) sichere Punktsiege. Diese reichten jedoch nicht aus, um die klaren Niederlagen von Yannik Hübner (53) und Robin Erthel (61) sowie den verletzungsbedingten Punktverlust durch Marc Jung (57) zu kompensieren.

 

Ähnlich verlief auch die zweite Halbzeit. Obwohl Eduards Kucepalovs (66 F) technisch überlegen vier Mannschaftspunkte holte sowie Andreas Eichheimer (75 G) und Luca Husar (66 G) Punktsiege errangen, reichte es nicht. Großostheim glich in den beiden anderen Einzelkämpfen gegen Carlos Cordon (86) und Habi Faeq (75 F) aus.

 

Auch die zweite Mannschaft musste eine Niederlage hinnehmen. In der Verbandsliga verlor das KSV-Team beim KSC Hösbach II mit 5:12. Lediglich Tim Selinger und Christian Götz waren für die Seeheimer erfolgreich.

 

Am kommenden Samstag (10.12.2016) finden die beiden letzten Heimkämpfe statt. Dabei trifft die erste Mannschaft um 20:00 Uhr auf den RSC Fulda. Die zweite Mannschaft empfängt um 19:00 Uhr die RWG Mömbris/Königshofen II.
Bitte beachten: die Kämpfe finden in der Bürgerhalle Jugenheim und nicht, wie ursprünglich geplant, in der Sport- und Kulturhalle Seeheim statt.

Ergebnis Hessenliga
Ergebnis Verbandsliga

 

Carlos Cordon (blau)
Carlos Cordon (blau)

Knapper Auswärtssieg in Münster

Spannender als gedacht verlief der Auswärtskampf der ersten Mannschaft bei der FSV Münster. Nach fünf Einzelsiegen auf beiden Seiten entschieden nur die höheren Wertungen zugunsten der Gäste. Am Ende lag der KSV Seeheim mit 20:17 knapp vorne und hält weiter Kurs auf die Vizemeisterschaft.

 

Ausschlaggebend für den Seeheimer Erfolg waren unter anderem die Kämpfe von Sandro Görisch (98kg) und Hamied Faeq (66 G), da beide nicht die vollen vier Mannschaftspunkte abgaben. Dies reichte zum Gesamterfolg. Zumal Mirko Daum (75 F) im letzten Kampf des Abends mit einem Schultersieg alles klar machte. Zuvor hatten bereits René Jünger (130), Eduards Kucepalovs (61), Carlos Cordon (86) und Andreas Eichheimer (75 G) mit ihren deutlichen Siegen den Grundstein für den Auswärtssieg gelegt.

 

Personell geschwächt und mit einigen Verletzungssorgen hatte die zweite Mannschaft bei der WKG Ober-Ramstadt/Wersau einen schweren Stand. Im Ergebnis musste man eine deutliche 8:21 Niederlage hinnehmen. Lediglich Christian Götz (98) und Léon Kinzel (86) gelang ein Einzelsieg.

 

Am kommenden Sonntag gibt es in der Sport- und Kulturhalle einen großen Kampf-Nachmittag mit allen drei Seeheimer Teams. Zu Gast ist dann der KSV Rimbach. Den Auftakt bestreitet die Jugend um 14:00 Uhr.

Ergebnis Hessenliga
Ergebnis Verbandsliga

 

In der Hessenliga weiter auf Kurs

In der Hessenliga peilt der KSV Seeheim weiter die Vizemeisterschaft an. Am vergangenen Freitag ließ man auf eigener Matte dem KSV Neu-Isenburg keine Chance und gewann deutlich mit 28:12. Die zweite Mannschaft unterlag in einem spannenden Kampf dem Verbandsligazweiten SG Arheilgen nur knapp mit 12:14.

Von Beginn an bestimmte die erste Mannschaft den Vergleich mit Neu-Isenburg. Nach dem kampflosen Sieg von Yannik Hübner (53kg) setzte sich René Jünger (130) technisch überlegen durch. Im Anschluss musste Marc Jung (57) seinen Kampf zwar verletzungsbedingt aufgeben, aber der technisch überlegene Christian Fischer (98) und Schultersieger Eduards Kucepalovs (61) sorgten für eine beruhigende 16:4-Pausenführung.

Die zweite Hälfte startete mit einem Schultersieg von Carlos Cordon (86) und einer Schulterniederlage von Hamied Faeq (66 F). Der Gegner von Andreas Eichheimer (75 G) gab wegen einer Verletzung auf. Nach der Schulterniederlage von Luca Husar (66 G) sorgte Florian Fischer (75 F) mit technischer Überlegenheit für das klare Endergebnis.

Für den KSV Seeheim II war gegen Arheilgen ein Erfolg in Reichweite. In der ausgeglichenen Begegnung erzielten beide Mannschaften jeweils vier Einzelsiege. Am Ende entschied jedoch der letzte Kampf zugunsten der Gäste. Der kurzfristig eingesprungene Mirko Daum gewann zwar technisch überlegen, war aber für die Gewichtsklasse zu schwer. Zuvor waren Finn Breitschuh, Ressa Naim, Christian Götz und Sandro Görisch für die Gastgeber erfolgreich.

Am kommenden Samstag sind beide Teams auswärts gefordert. Die erste Mannschaft geht bei der FSV Münster auf die Matte und die „Zweite“ tritt bei der WKG Ober-Ramstadt/Wersau an.

Ergebnis Hessenliga
Ergebnis Verbandsliga

 

KSV-Teams distanzieren die Konkurrenz

Am vergangenen Wochenende haben die beiden Männermannschaften des KSV Seeheim ihre Podestplätze weiter gefestigt. Die erste Mannschaft besiegte im Spitzenkampf der Hessenliga den Tabellennachbarn ASV Griesheim mit 22:16 und behauptete Rang zwei. Mit 18:9 schickte der KSV Seeheim II die Reserve des SV Fahrenbach nach Hause. Damit belegen die Seeheimer in der Verbandsliga weiter Rang drei.

 

Die Entscheidung in der spannenden Hessenliga-Begegnung fiel beim Stand von 18:16 erst im letzten Kampf. Hier ließ Florian Fischer (75kg F) seinem Gegner keine Chance und machte mit technischer Überlegenheit den Gesamtsieg perfekt. Zuvor glänzten bereits René Jünger (130) und Eduards Kucepalovs (61) mit satten Schultersiegen sowie Andreas Eichheimer (75 G), der seine technische Überlegenheit ausspielte. Vorentscheidend für den Erfolg war aber der Schultersieg von Artur Reinhardt (98). Der Seeheimer lag bis zur fünften Minute mit 0:2 zurück, ehe er seinen Gegner mit einem kapitalen Hüftschwung schulterte. Zwei Mannschaftspunkte steuerte zudem Carlos Cordon (86) mit einem umkämpften Punktsieg bei. Trotz guter kämpferischer Einstellung konnten Yannik Hübner (53), Hamied Faeq (66 F) und Luca Husar (66 G) ihre klaren Niederlagen nicht verhindern.

 

Die zweite Mannschaft zeigte sich gegen Fahrenbach für den anstehenden Spitzenkampf am kommenden Wochenende gegen die SG Arheilgen gut gerüstet. Dem kampflosen Erfolg von Philipp Braun (57) folgten Schultersiege durch Orkun Sökmen (61) und Ressa Naim (86) sowie ein technisch überlegener Erfolg von Sandro Görisch (130). Den Endstand stellte Léon Kinzel (98) mit einem Punktsieg sicher. Den Gästen aus dem Odenwald überließ man lediglich einen knappen Sieg auf der Matte. Die beiden anderen Begegnungen gingen nur aufgrund von Übergewicht und verletzungsbedingter Aufgabe verloren.

 

Am kommenden Freitag (11.11.2016) kommt es in der Sport- und Kulturhalle Seeheim um 19:30 Uhr zum Spitzenderby in der Verbandsliga zwischen dem KSV Seeheim II und dem Tabellenzweiten SG Arheilgen. Im Anschluss trifft um 20:30 Uhr die erste Mannschaft in der Hessenliga auf den KSV Neu-Isenburg.

 
Ergebnis Hessenliga
Ergebnis Verbandsliga

Zweimal Gold in Goldbach

Auch im griechisch-römischen Stil müssen sich die Jungs und Mädchen des KSV Seeheim nicht verstecken. Mit einer nicht ganz so großen Truppe wie zu Freistilkämpfen traten die jungen Ringer am vergangenen Sonntag beim Goldbach-Cup 2016 an. Der Cup zählt zu einem der wichtigsten Turniere im griechisch-römischen Stil.

Gold gewannen Tim Selinger und Merle Jung. Silber ging an Marla Schäfer. Max Moor belegte Rang vier, Wilhelm Lücke wurde Fünfter und Dean Nicholas Sechster. Damit belegte die Mannschaft den zehnten Platz von sechsundvierzig teilnehmenden Vereinen.


Ergebnisse